30.06.2024 Ital. Sommerfest

Duo Tarantata

Der Schlosspark verwandelt sich an diesem Nachmittag in eine Piazza. Das Duo Tarantata entführt Sie  mit Musik und Tanz in die Welt süditalienischer Dorffeste. Poesie, Leidenschaft und Drama spielen sich ab auf der kleinen Wanderbühne.

Dazu gibt es italienische Köstlichkeiten, kühle Getränke sowie kreative Angebote für Groß und Klein.

Die Veranstaltung findet in Kooperation des KulturFlecken Silberstern e.V. mit dem Lions Club Freudenberg statt. Der Erlös soll dem Verein TIMAO e.V. zugute kommen. Der Verein möchte auf dem Gelände des ehemaligen Apparatebau Rothemühle einen Ort schaffen, an dem Familien mit beeinträchtigten Kindern eine besondere Zeit verbringen können (http://timao.info/).

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Alten Schmiede, Am Silberstern 4a, Freudenberg statt.

Informieren Sie sich bitte hierzu unter www.kulturflecken.de  oder www.lionsclub-freudenberg.de

Über Ihr Kommen freuen wir uns!

Conny Corthym-Klein     

Vorstand KulturFlecken Silberstern                

info@kulturflecken.de                                  

Lars Gornietzka       und     Prof. Dr. med. Christiane Szliska

Präsident Lions Club                                     Förderverein Lions Club

info@lionsclub-freudenberg.de

Lions Lecture am Montag den 11.03.24 – Umgang mit sozialen Medien

WhatsApp, Instagram und TikTok: Was geht uns Eltern das an?

Wie soll eine Erwachsenengeneration Kindern und Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln, wenn sie selbst komplett ohne groß geworden ist? Kindern und Jugendlichen fehlen die Vorbilder in der Mediennutzung; leider auch Schule und Eltern die Vorbilder in der Medienerziehung. Ständig verändert sich das Medienangebot: War gestern noch die Rede von Skype und Facebook, fragen sich viele Eltern heute, was Snapchat oder TikTok ist.

Darum muss unter anderem geklärt werden, wie es tagtäglich in manchen Fällen zu über 1.500 Nachrichten bei WhatsApp und Snapchat kommt. Um Medienverhalten beurteilen zu können, muss verstanden werden, warum manche Mädchen und Jungen ohne Rücksicht auf die eigene Privatsphäre andere an ihrem Leben auf Instagram teilhaben lassen oder etliche Stunden in Online-Spielen oder kurzen Videos auf TikTok verbringen. Um problematisches Verhalten zu erkennen, müssen Phänomene wie Cybermobbing mit ihren Ursachen und Wirkungen realistisch eingeschätzt werden können.
Auf sehr nachvollziehbare, bisweilen nachdenkliche – aber auch auf überaus unterhaltsame Art und Weise stellt Moritz Becker die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen dar und gibt Hilfestellungen in der (Medien-) Erziehung und Argumente für Zuhause, für Eltern (und nicht selten auch Großeltern).

Der Referent:
Moritz Becker ist Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und „nebenbei“ selbst Vater. Er arbeitet für den Verein smiley e.V. aus Hannover. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Universität Hannover und freiberuflich unter anderem für die niedersächsische Landesmedienanstalt tätig. smiley e.V. bietet Elternveranstaltungen an, führt Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrern durch und besucht jährlich über 1.100 Schulklassen.

Selbstverständlich ist die Veranstaltung kostenlos!

Montag, den 11.03.2024 um 19:00 Uhr
Campus Unteres Schloss (US) – Universität Siegen
Unteres Schloss 3, 57072 Siegen

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Lions aus Siegen und Freudenberg

Für 5 Euro immer ein Gewinn

Lions Clubs Freudenberg und Siegen stellen Adventskalender 2023 vor

Für viele gehört der LIONS Adventskalender zur Vorweihnachtszeit wie Spekulatius, Kerzen und Adventskranz. Seit nunmehr 19 Jahren kann man alljährlich einen Kalender für 5 € erwerben und damit an der Auslosung der insgesamt weit über 300 Gewinne teilnehmen, welche im täglichen Rhythmus bekannt gegeben werden.

Jeder Kalender verfügt über eine eigene (Los-)nummer. Unter notarieller Aufsicht wurden die Gewinne jeweils einer Nummer zugelost. Die Besitzer der Kalender können täglich sowohl in der Siegener Zeitung als auch auf der Webseite www.siegerlaenderadventskalender.de prüfen, ob sie zu den Gewinnern gehören. Hinter dem entsprechenden Kalendertürchen sind dann die jeweiligen Preise genannt – von Gutscheinen vieler Unternehmen bis hin zu Reisen zu 1.500 bis 3000 €. Insgesamt werden 7999 Kalender verkauft.   

 Das Motiv des diesjährigen Adventskalenders

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Tauschbörse für Preise, für deren Gewinner keine Verwendung haben. Die Tauschbörse finden Sie hier auf der Seite des Lions Clubs.

Wenn man nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören sollte: Gewonnen haben „Sie“ trotzdem. Der Erlös des Adventskalenders wird nämlich ausschließlich wohltätigen Zwecken zugeführt!  Hier werden etwa 40.000 € zu verteilen sein – ermöglicht wurde dies durch zahlreiche Geld- und Sachspenden von Unternehmen und Privatpersonen, welche auf der Rückseite des Kalenders genannt sind.

Gemeinsam fördern beide Lions Clubs das Beratungszentrum „Hörst Du mich?“ (Caritas). Der Lions Club Freudenberg unterstütz die Programme „Kindergarten plus“ und „Klasse 2000“ (Programme zur Gesundheitsförderung, Sucht und Gewaltprävention) für Kinder und weitere regionale Projekte. Der Lions Club Siegen fördert Frauen helfen Frauen e.V., und die Siegener Tafel.

Ab Samstag den 11.11.2013 können die Kalender in den folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:
In Siegen sind das die Alpha Buchhandlung, Leder Jäger, Schloss Apotheke, Schulze im Sieg Carré und in Bürbach, Siegerland Reisebüro, Siegener Reise Galerie und Zöllner Uhren & Schmuck sowie die Siegener Zeitung; in Freudenberg die Bären Apotheke, Filousophie, Getränke Roth und Optik Birlenbach.

Die Präsidenten der Lions Clubs Dr. Michael Palm und Lars Gornietzka, sowie der Kalenderverantwortliche Uwe Kraatz und Schatzmeister Wolfgang Decker stellten den Kalender anlässlich einer Pressekonferenz vor.

Blaue Schafe machen kulturelle Bildung erst möglich

Am Montag startete im KulturFlecken am Silberstern das Workshop-Angebot für Kinder, die aus den Krisengebieten der Welt flüchten mussten und nun in Freudenberg leben. „Kunst und Musik wirken persönlichkeitsbildend und können helfen, belastende Erlebnisse zu verarbeiten“, so Dr. Brigitte Limper vom Vorstand des KulturFlecken.

Kursleiterin Sabrina Diehl, Dr. Brigitte Limper vom KulturFlecken Silberstern e.V. und Lions-Präsident Lars Gornietzka


Vorausgegangen war eine Spendenaktion, die großzügig vom Lions-Club Freudenberg unterstützt wurde: Die blauen Friedensschafe der Blauschäferei Reetz weideten zum Anlass des 20-jährigen Bestehens des Kulturvereins im Kurpark und wurden zum oben genannten Zweck meistbietend versteigert. So brachte die Versteigerung von über 40 Schafen am Ende eine stattliche Summe, die es nun ermöglicht, Kindern aus der Ukraine, Syrien und dem Iran Kunst- und Musikunterricht zukommen zu lassen.

LeoRun 2023

Spendenlauf für das Café Patchworks bringt Läufer*innen zusammen

Unter dem Motto „Gemeinsam laufen, Gutes tun“ veranstaltet der LeoClub Siegerland einen Spendenlauf zugunsten des Café Patchwork. Der Netto- Erlös wird verwendet, um dringend benötigte Küchenutensilien und Mobiliare zu beschaffen. Die Veranstaltung verspricht ein sportliches und karitatives Highlight für die ganze Gemeinschaft.

Der LeoRun 2023 findet an der Siegarena, Stumme-Loch-Weg in 57072 Siegen am Sonntag,  13.08.2023 von 10:00-18:00 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5€ pro Läufer*inund beinhaltet ein erfrischendes Getränk, um die Teilnehmer*innen bestens für die Strecke zu versorgen.

Die Laufstrecke erstreckt sich über 2,2 km und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für das Café Patchwork zu leisten. Vor Ort können Teilnehmende und Gäste eine erfrischende Auswahl an Getränken am Getränkestand zu genießen, sich mit leckeren Würstchen zu stärken und bei etwas Musik interessante Gespräche zu führen.

Die Organisatoren des LeoRun 2023 hoffen auf zahlreiche Teilnehmer*innen und ein unvergessliches Event, das den Zusammenhalt in der Gemeinschaft stärkt und das Café Patchwork unterstützt.

Der LeoRun ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die von engagierten Freiwilligen des LeoClub Siegerland organisiert und von den Lions Clubs Siegen und Siegen-Rubens unterstützt wird. Der LeoClub Siegerland unterstützt soziale Einrichtungen und Projekte in der Region.

Werden auch Sie Teil des LeoRun 2023 und helfen Sie uns, das Café Patchwork zu unterstützen! Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen der Solidarität.

Veranstaltungsdetails:

  • Datum: Siegen, 13.08.2023
  • Dauer: 10:00-18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Siegarena, Stumme-Loch-Weg, 57072 Siegen
  • Startgebühr: 5€ (inkl. Getränk für Läufer*innen)
  • Pro Runde: 2€
  • Verpflegung: Getränkestand und Würstchen vor Ort verfügbar

Inklusion wird hier gelebt…

Große Freude bei den Inklusionsfußballern des VfL Klafeld-Geisweid 08: Der Lions Club Freudenberg übergab einen großzügigen Scheck in Höhe von 1.500 Euro. Die Geldspende soll dazu beitragen, den Inklusionsgedanken weiter voranzubringen und die Teilhabe von Menschen mit Handicap am Sport zu stärken.

Am vergangenen Donnerstag fand die symbolische Übergabe des Schecks im Geisweider Hofbachstadion statt. Die Fußballer zeigten sich überaus dankbar für die großzügige Unterstützung des Lions Clubs. Der Betrag von 1.500 Euro wird für gemeinsame, auch über den Fußball hinausgehende Aktivitäten verwendet, die den Gedanken der Inklusion weitertragen und Menschen mit Handicap aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben lassen. „Die finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns, weitere Unternehmungen zu organisieren, die sonst nicht möglich wären. Solche besonderen Erlebnisse lassen unsere Mannschaft noch stärker zusammenwachsen“, erklärte Frank Martin Sünkel bei der Entgegennahme des Schecks. „Kleine Auszeiten vom Alltag sind insbesondere für gehandicapte Teammitglieder ganz besondere Erlebnisse, von denen sie erfahrungsgemäß sehr lange zehren“, ergänzte Thomas Mertin. 

Die Inklusionsfußballmannschaft des VfL Klafeld-Geisweid setzt sich aus Spielern mit und ohne Handicap zusammen und zeigt eindrucksvoll, wie Sport Grenzen überwinden kann. Durch gemeinsame Trainingseinheiten und Wettkämpfe wurden schon viele Brücken gebaut, es haben sich Freundschaften entwickelt und das Team ist zu einer festen Gemeinschaft geworden. Die finanzielle Unterstützung des Lions Clubs Freudenberg ermöglicht es, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben und neue Möglichkeiten der Teilhabe zu schaffen.

Der Lions Club Freudenberg engagiert sich seit vielen Jahren in sozialen Projekten und setzt sich aktiv für Inklusion und Integration ein. Burkhard Birlenbach und Lars Gornietzka, die den Scheck überreichten, zeigten sich begeistert von der Leidenschaft und dem Engagement der Inklusionsfußballmannschaft. „Es ist uns eine große Freude, diese großartige Mannschaft zu unterstützen. Ihr Einsatz und ihre Motivation sind vorbildlich und verdienen Anerkennung“, betonte Lions-Präsident Lars Gornietzka.

Die gesamte Mannschaft des VfL Klafeld-Geisweid bedankt sich herzlich beim Lions Club Freudenberg für die großzügige Unterstützung und freut sich darauf, mit neuen Projekten und Sportfreizeiten das inklusive Miteinander weiter zu stärken.

Links im Tor Matthias Bruns, Vorstandsmitglied des VfL Klafeld-Geisweid, neben den stolzen Spielern Semir Ezzine, Jürgen Victor, Daniel Klappert und Bernd Klöckner. Gemeinsam mit ihnen waren Betreuer Dieter Tappert, die Trainer Thomas Mertin und Frank Martin Sünkel sowie Activity-Beauftragter Burkhard Birlenbach und Präsident Lars Gornietzka vom Lions Club Freudenberg vertreten.

Ämterübergabe beim Lionsclub

Nach Christoph Quast hat jetzt Lars Gornietzka beim Freudenberger Club den „Hut auf“.

Unter Anwesenheit eines Großteils der Mitglieder und Vertretern der Leos fand am vergangenen Dienstag die traditionelle Ämterübergabe unseres Clubs statt: Immer bei unserem Clubabend im Juli übergibt der scheidende Präsident – in diesem Fall Christoph Quast – sein Amt an seinen Nachfolger, und so hat nun Lars Gornietzka den „Hut auf“ und darf nun die Geschicke des Clubs für die kommenden 12 Monate leiten. An einem warmen Abend in unserem Clubhotel in Wenden-Brün resümierte Christoph Quast dabei die vergangenen Monate und konnte auf ein überaus aktives und abwechslungsreiches Clubleben mit einer wunderschönen Fahrt nach Dresden zurückblicken.

Der frischgebackene Past-Präsident Christoph Quast übergibt mit einem Späßchen an den neuen Präsidenten Lars Gornietzka

Lars Gornietzka lobte die sehr gute Vorstandsarbeit, dankte Christoph Quast für die geleistete gemeinsame Arbeit mit Karten der Südwestfälischen Freilichtbühne Freudenberg. Hier wird dieses Jahr „Robin Hood“ aufgeführt und ein wenig erinnert das ja auch an die Arbeit der Lions! Weiterhin dankte er Irmgard Grebe Quast für die Unterstützung ihres Mannes im vergangenen Jahr.

Im Anschluss stellte er das vielseitige Programm für das Lionsjahr 2023/2024 unter dem Motto „Mittelpunkt Mensch – Körper, Geist und Entspannung“ vor.

Wir wünschen dem neuen Präsidenten und seinem Team alles Gute!

„Hörst du mich?“

Lions-Spende über 6000 Euro gehen an „Hörst du mich?“ 

Die beiden Lions Clubs Siegen und Freudenberg haben am 07. Juli dem Beratungszentrum „Hörst du mich?“ des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V. eine großzügige Spende in Höhe von 6000 Euro überreicht. Paul Reichenau und Lars Gornietzka vom Lions Club Freudenberg sowie Harald Peter und Ulf Richter vom Lions Club Siegen repräsentierten ihre Clubs bei dieser bedeutsamen Spendenübergabe an Katharina Jung, Leiterin des Beratungszentrums. 

Die Spende resultiert aus dem erfolgreichen Adventskalenderverkauf 2022, einer langjährigen gemeinsamen Initiative der beiden Lions Clubs. Insgesamt wurden 2022 stolze 7999 Kalender verkauft, was die bemerkenswerte Resonanz und Bereitschaft der Spenderinnen und Spender verdeutlicht.

Paul Reichenau, der die ursprüngliche Idee für den Kalenderverkauf hatte, unterstreicht die Wichtigkeit der Unterstützung durch die Adventskalenderkäuferinnen und -käufer: „Ohne die großzügige Unterstützung der Menschen hier in der Region wäre es nicht möglich, so wichtige Anlaufstellen wie „Hörst du mich?“ zu fördern.“

Ulf Richter betont die Einzigartigkeit von „Hörst du mich?“: „Das Beratungszentrum ist ein wichtiges und einzigartiges Angebot in unserer Region, das es sonst nicht gibt. Und wir freuen uns, mit unserer Spende dazu beizutragen, den Kindern und Jugendlichen lebensbedrohlich erkrankter Eltern die Hilfe und Betreuung anzubieten, die sie benötigen.“

„Hörst du mich?“ ist ein Beratungszentrum, das speziell für Kinder und Jugendliche lebensbedrohlich erkrankter Eltern konzipiert ist. Das Zentrum bietet ihnen Unterstützung, Beratung und Betreuung in schwierigen Zeiten an. „Die Spende der Lions Clubs wird auch dazu beitragen, dass wir unsere Arbeit fortsetzen und den betroffenen Kindern und Jugendlichen weiterhin Hilfe und Unterstützung bieten können. Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende und bedanken uns herzlich bei allen, die im letzten Jahr fleißig Adventskalender gekauft haben. Aber auch den Lions aus Siegen und Freudenberg gilt unser besonderer Dank“, freut sich Katharina Jung.  

v.l.n.r.: Katharina Jung (Beratungszentrum), Lars Gornietzka (LC Freudenberg), Ulf Richter und Harald Peter (LC Siegen) und Paul Reichenau (LC Freudenberg)

Erste „Lions Lecture“ am 23.02.2023 – Diskutieren Sie mit!

Erstmals laden wir gemeinsam mit dem „Lions Club Siegen“ zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung in der neuen Reihe der „Lions Lectures“ ein: Der Volkswirt und Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Niko Paech spricht zur Frage „Hatte der Club of Rome recht? Einblicke in die wachstumskritische Nachhaltigkeitsforschung“. Die Veranstaltung findet am 23.02.2023 von 18.00 bis 19.30 Uhr im Hörsaal US-C 115 der Universität Siegen am Unteren Schloss statt. An den Vortrag schließt sich eine Diskussion mit dem Publikum an. Der Eintritt ist frei. Per Spendenbox werden Gelder für die „Siegener Tafel“ und den „Freudenberger Tisch“ gesammelt.

Zur Reihe: Mit dem neuen Format der jährlich stattfinden „Lions Lectures“ möchten der „Lions Club Siegen“ und der „Lions Club Freudenberg“ die regionale Öffentlichkeit mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch bringen. Thematisiert werden aktuelle Fragen von besonders hoher gesellschaftlicher Relevanz.

Zur ersten „Lions Lecture“: Als der Club of Rome vor mehr als 50 Jahren die „Grenzen des Wachstums“ thematisierte, löste er lebhafte gesellschaftliche Debatten aus: Ist angesichts endlicher Ressourcen ein unbegrenztes, stetiges Wachstum überhaupt vorstellbar? In der Gegenwart wird auch intensiv darüber diskutiert, ob nicht ein „qualitatives“ oder „grünes“, also unschädliches Wachstum möglich sein könnte. In seinem Vortrag wird Nico Paech die entsprechenden Ansätze diskutieren. Sein Fazit: „Inzwischen ist die Hoffnung, dass wachsender Wohlstand durch technischen Fortschritt nachhaltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, längst an der Realität zerschellt.“ Der Klimawandel, das Artensterben, die Verknappung jener Ressourcen, auf deren kostengünstiger Verfügbarkeit der industrielle Wohlstand bislang basierte, Befunde der Glücksforschung, aber auch die Corona-Pandemie und die ökonomischen Folgen des Ukraine-Kriegs zeigten: Eine permanente wirtschaftliche Steigerung kann Stabilität und soziale Sicherheit nicht gewährleisten. Folglich seien die Möglichkeiten einer „Postwachstumsökonomie“ auszuloten. Herr Paech wird mögliche Lösungen zur Überwindung wachstumsgetriebener Wirtschaftsmodelle vorstellen: Demnach ist ein deutlicher Rückbau geldbasierter Versorgungssysteme vonnöten. Genügsamkeit (Suffizienz), moderne Selbstversorgung (Subsistenz) und kürzere Versorgungsketten sind dann wichtige Gestaltungsoptionen. Zudem ist die Postwachstumsökonomie durch tendenziell sesshaftere Lebensstile geprägt.

Niko Paech

Zum Vortragenden: apl. Prof. Dr. Niko Paech studierte Volkswirtschaftslehre, promovierte 1993, sich 2005 und vertrat den Lehrstuhl für Produktion und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg von 2008 bis 2016. Derzeit forscht und lehrt er an der Universität Siegen im Masterstudiengang „Plurale Ökonomik“. Seine Forschungsschwerpunkte sind Postwachstumsökonomik, Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Nachhaltigkeitskommunikation und Innovationsmanagement. Er ist in diversen nachhaltigkeitsorientierten Forschungsprojekten, Netzwerken, Initiativen sowie Genossenschaften tätig.